Bundespräsident a.D. Prof. Dr. Horst Köhler: Europas Zukunft mit Afrikas Perspektiven verknüpft


Einen besonderen Grund zur Freude gab es nun in der Projektgruppe Afrika-Partnerschaften. Denn bei unserer jüngsten Veranstaltung war der frühere Bundespräsident Prof. Dr. Horst Köhler unser Gast. Prof. Köhler ist dem afrikanischen Kontinent persönlich sehr verbunden. Nach seiner Einschätzung wird das 21. Jahrhundert maßgeblich durch Afrika geprägt werden. Neue Jobs sowie die stärkere Teilhabe junger Menschen an der politischen Willensbildung in den afrikanischen Staaten werden darüber entscheiden, ob die Entwicklung Afrikas einen positiven Verlauf nimmt. Zwar liegt die Hauptverantwortung für die Zukunft des Kontinents bei den Afrikanerinnen und Afrikanern selbst. Doch auch Europa hat hierauf erheblichen Einfluss und trägt mit seinem politischen und wirtschaftlichen Engagement auf dem Nachbarkontinent große Verantwortung. Nicht zuletzt geht es auch um eine neue, glaubwürdige europäisch-afrikanische Partnerschaft, in der der direkte Dialog mit den afrikanischen Partnern verstärkt und kritische Punkte in der bisherigen Zusammenarbeit von beiden Seiten offen angesprochen werden. Es geht um eine Partnerschaft, die nachhaltiges Wirtschaftswachstum vor Ort ermöglicht und die kulturelle Vielfalt auf dem Nachbarkontinent würdigt. Damit ist klar: Europas Zukunft ist zutiefst mit Afrikas Perspektiven verknüpft.